Dieses Web benutzt zur Gewährung der Dienste, Personalisieren der Werbungen und Analyse der Besuchshäufigkeit die Cookie Dateien. Mit der Benutzung vom diesen Web stimmen Sie damit überein. Weitere Informationen

Brüsseler Glasbrunnen im Nationalen Technikmuseum in Prag

Die Glasschalen des Brüsseler Glasbrunnen im Nationalen Technikmuseum in Prag wurden von der Kavalier Glashütte in Sázava gestaltet.

Der berühmte Brüsseler Brunnen, der 1958 nach Vorlage der akademischen Malerin Dana Hlobilová hergestellt wurde, erlebt jetzt seine Wiederauferstehung im Nationalen Technikmuseum in Prag. Der Brunnen besteht aus einem ovalen Becken mit Fuß und Glasschalen, die ihren Ursprung in der Glashütte Kavalier (jetzt Kavalierglass, a.s.) haben.

Nach seiner Entstehung faszinierte der Brunnen viele Besucher bei der Expo 1958 in Brüssel, wo Dana Hlobilová ein Ehrendiplom für den Brunnen verliehen wurde. Nach der Expo wurde der Brunnen zur tschechoslowakischen Glasausstellung in Moskau transportiert. Nach dieser Ausstellung verschwand jedoch der Brunnen. Nachdem er 1964 wiedergefunden wurde, baute man ihn in einem Park in der Nähe der Kunstgalerie in Neutra auf. Da sich der Brunnen in einem ziemlich schlechten Zustand befand, nahm sich das Nationale Technikmuseum in Prag diesem an und renovierte den Brunen vollständig. In diesem Zuge wurden auch die Glasschalen des Brunnen von Kavalierglass in Sázava neu gestaltet.